Der Frühling ist da!

Frühlingserwachen

Die Lebensgeister erwachen wieder, die Vöglein zwitschern. Höchste Zeit für Gartenliebhaber, sich rasch wieder an die geliebte Arbeit zu machen. Nichts wie raus in den Garten, um für Wachstum und Gedeihen zu sorgen!

Nach einem harten Winter gilt es jetzt, die Wohlfühloase Garten für die kommende Zeit fit zu machen. Beete vorbereiten, Kräuter für das spätere Aussetzen vorziehen, Gewächshaus nutzbar machen. Eventuell auch mal rundherum die Begrenzungen kontrollieren und hier und dort Kaputtes wieder ganz machen.

Hoffentlich bleibt da noch Zeit und Kraft, sich um den Rasen zu kümmern.

Die wichtigsten Aufgaben, um auch heuer wieder für einen üppigen, gesunden und kräftigen Rasen zu sorgen:

Rasen rechtzeitig zum ersten Mal mähen (beim ersten Schnitt auf 4-5 cm)

Damit der Rasen richtig kräftig durchtreiben kann, sobald wieder ausreichend biologische Aktivität vorhanden ist, sollten die Bedingungen dafür schon vorher zeitgerecht optimiert werden. Sobald es die Umstände zulassen, also keine Schneedecke mehr auf dem Rasen liegt und der Boden wieder ausreichend stabil ist (man nicht mehr beim Betreten in Wasserpfützen einsinkt), empfiehlt es sich, dem Rasen einen ersten Schnitt zu vergönnen. Dadurch wird verhindert, dass längere Grashalme, die den Winter über am Boden geklebt sind, dort noch länger liegen bleiben und den Boden weiterhin verdichten. Durch den ersten Schnitt wird auch die Wachstumsbereitschaft der Grashalme angestoßen und ganz einfach Platz und Raum für den Austausch von Luft und Wasser in und aus der Erde geschaffen.

Blattreste von der Rasenfläche entfernen

Nachdem der erste Schnitt erfolgt ist, empfiehlt es sich, mit einem Rechenbesen Laub, verbliebenen Grasschnitt und etwaige andere verbliebene Pflanzenreste vorsichtig zu entfernen. Bitte achten Sie darauf, die Graswurzeln dabei nicht  aus dem Boden zu reißen.

Schritt für Schritt ins neue Gartenjahr

Da aktuell die Temperaturen durchwegs noch nicht ausreichend hoch sind (ab ca. 10 Grad Celsius), um ein permanentes Wachstum der Gräser zu gewährleisten, kann mit Düngung und vor allem mit einem eventuell ins Auge gefassten Vertikutiervorgang zugewartet werden.

Je höher die durchschnittlichen Temperaturen in den nächsten Wochen, desto eher empfiehlt es sich, die beginnende Aktivität im Boden zu unterstützen.

Natürlich am besten mit Umweltpionier Rasendünger.

Schadstofffrei. Unbedenklich. Konkurrenzlos.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar