Vom 0 : 2 zum 2 : 0 für Ihren Rasen!

Die Erwartungen waren hochgeschraubt

Klar, man war nach der überaus erfolgreichen Ansaat und den ersten überwältigenden Eindrücken, nachdem der Rasen stramm, dunkelgrün und dicht förmlich aus dem Boden „geschossen” kam, voller Zuversicht. Verständlich, dass man Hoffnungen damit verknüpft hat, sich schon in Gedanken auf der Liege faulenzen sah, während gleichzeitig sichtbar rundherum ein dichter, grüner, wohlriechender, satter Rasen den prächtigen Rahmen für die wohlverdiente Ruhephase bietet. Das ließ in dieser frühen Phase hoffen, das machte den eigenen Garten zum absoluten Favoriten in der Siedlung. Die Erwartungshaltung stieg und man freundete sich schon damit an, von den Nachbarn leicht neidvoll getrübte „Ahhhs” und „Ohhhs” zu ernten. Und somit als Geheimfavorit in Sachen Rasenmanagement gehandelt zu werden.

Dann aber die beinharte Realität, die eiskalte Dusche, die brutale Ernüchterung.

0 : 2

Man war unkonzentriert, machte Fehler, glaubte zu früh an den Erfolg. Insgesamt fiel die Bewertung eher negativ aus. An dieser Stelle sind zwei Kapitalfehler herauszustreichen, die nach eingehender Analyse erwiesenermaßen zur Ernüchterung geführt haben:

  1. In der frühen Phase des Spiels wurde ganz einfach zu niedrig gemäht
  2. Trotz eindeutiger Warnungen im Vorfeld wurde man von der Trockenheit und der intensiven Sonneneinstrahlung überrascht

Die unausweichliche Folge: eine schmerzhafte Niederlage, die Erkenntnis, dass man unkonzentriert war, nicht rechtzeitig reagiert hat und somit gesenkten Hauptes vorerst den Platz verlassen musste. Es waren andere, die zwischenzeitlich jubelten.

0 : 0

Es galt nun, Kräfte zu sammeln, die Ruhe wiederzufinden, die Hoffnung neu entstehen zu lassen. Fehleranalyse, kritische Auseinandersetzung mit den eigenen Schwächen, die Achtung vor den vielleicht unterschätzten Gegnern zurückholen und sich auf die eigenen Stärken konzentrieren.

„Ja! So können wir es schaffen. Wir müssen jetzt an uns glauben und den nächsten Schritt setzen. Und niemals den Glauben an uns und unsere Verbundenheit zur Natur verlieren. Wir werden alles geben, um wieder in die Gewinnzone zu kommen.”

Klare Worte, die sich in einem harten Kampf letztlich bewahrheitet haben. Ein Remis wahrt die Chance auf den Verbleib im Kampf um einen prächtigen Rasen. Die zurückgewonnene Sicherheit, bestehen zu können, stärkt den Glauben an den Verbleib im Turnier der schönsten Gärten und erweckt den Glauben an die eigenen Stärken und Fähigkeiten erneut. Gestärkt durch das Wissen, durch konzentriertes Stärken der eigenen positiven Möglichkeiten, auf den Spielverlauf einzuwirken. Beispielhaft seien hier die im bisher wichtigsten Spiel klar erkennbaren Basisanforderungen „richtiges Mähen, um den Boden vor Lichteinfall zu schützen” sowie „bei Bedarf zusätzliches, starkes Bewässern in größeren zeitlichen Abständen” erwähnt. Klare Vorteile, die herausgearbeitet wurden und einen zählbaren Erfolg gezeitigt haben.

1 : 0

Was jetzt noch kommen muss, ist die logische Weiterführung und gezielte Umsetzung der bisher identifizierten Potentiale. Die „Natur im Garten” bietet alles, um prachtvoll zu erblühen und uns allen letztlich das lange ersehnte Glücksgefühl sowie die Bestätigung des eigenen Vermögens, große Leistungen zu vollbringen, zu bescheren. Was ist nun zu tun? Wie gelingt es, in letzter Minute das Blatt tatsächlich nachhaltig zum Guten zu wenden? Was muss getan werden, um einen klaren Sieg davonzutragen? Langjährige Beobachter und Unterstützer formulieren das in aller Kürze. Die Einhaltung folgender Tipps soll zum langersehnten klaren Sieg führen und dafür sorgen, dass der Verbleib im „Turnier” gesichert werden kann:

  1. Ohne Ernährung kein nachhaltiges Wachstum! Vollwertige Düngung ist die Basis für einen satten Rasen
  2. Eine gute Basis ist essentiell. Um und Auf ist ein wertvolles Saatgut

1 x 1 + 1 x 1 = 2 x 2

Um gut gewappnet in die alles entscheidende Partie zu starten, empfiehlt es sich, das eigene Netzwerk zu bemühen, sich auszutauschen und externe Meinungen einzuholen. Gerade jetzt, wo so viel auf dem Spiel steht, kann ein ehrlich gemeinter Rat eines guten Freundes viel bewirken. Letztlich muss aber die ganze Mannschaft den Erfolg bringen :-)

Nachstehend voneinander unabhängige taktische Ratschläge, wie es gelingen könnte, als Sieger vom Platz zu gehen. Vor allem dann, wenn die Chancen genutzt werden, die sich jetzt bieten:

Das Umweltpionier Rasen 1 x 1

Das Karl Ploberger Rasen 1 x 1

2 x 2 + -10% = 2 : 0

-10% Rabatt auf Umweltpionier Rasendünger!

Jetzt zum Umweltpionier Newsletter anmelden und -10% Fußball-EM-Rabatt auf Umweltpionier Rasendünger sichern. Unter http://www.umweltpionier.at/newsletter/

Danke und Toi, toi, toi!

Wir bedanken uns beim österreichischen Fußball-Nationalteam für den tollen Einsatz bis zur allerletzten Spielminute, deren Beendigung leider auch das Ausscheiden aus der Fußball-EM 2016 bedeutete. Vorbildlich, aber leider glücklos. Kopf und Beine hoch, das wird schon wieder :-)

Ihnen allen, liebe Kunden, wünschen wir natürlich trotzdem einen „europameisterlichen” Rasen!

Schreiben Sie einen Kommentar